Bündnsirat ruft zu Neuwahlen auf + 3.Bündniskongress

Liebe Freundinnen und Freunde,
Wir möchten Euch herzlich einladen zum 3. Bündnis-Kongress des Internationalistischen Bündnisses am 16.2.2020 von 10 bis 16 Uhr in Kassel .

Adresse ist: 
Philipp Scheidemann Haus 
Holländische Straße 74 
34127 Kassel

Parkmöglichkeiten:
5 Behindertenparkplätze sind vor der Tiefgarage, Zufahrt über Mombachstraße. 
Zusätzlich befinden sich weitere öffentliche Parkplätze (kostenpflichtig) in unmittelbarer Nähe.
Hier gibt es den Stadtplan.

Falls Ihr eine Übernachtung vom 15.2. auf den 16.2. benötigt, senden wir Euch in Kürze eine Liste mit Übernachtungsmöglichkeiten.

Der Kongress findet zusammen mit der Bundesdelegiertenkonferenz der Bundesweiten Montagsdemonstrationsbewegung statt, die eine Trägerin des Bündnisses ist. Beides wird sich sicherlich gegenseitig bereichern.

„Internationalistisches Bündnis gegen die Rechtsentwicklung der Regierung und der bürgerlichen Parteien, gegen Faschismus und ungerechte Kriege“ ( siehe Anhang). 

Vorschlag zur Erweiterung der Losung des Inter-Bündnisses

Wir wünschen Euch und uns allen ein erfolgreiches und ereignisreiches neues Jahr und gute Zusammenarbeit in 2020! 

Herzliche internationalistische und kämpferische Grüße 
von der zentralen Koordinierungsgruppe (zKOG)

Gemeinsam gegen den Rechtsruck der Regierung!

Die Dokumente als PDF Broschüre

Die Dokumente als PDF Broschüre

Dokumente des Internationalistischen Bündnisses

Inhaltsverzeichnis:

1.  Vorwort

2. Manifest

Das Manifest übersetzt in russisch und in Englisch.

3. Grundsätze

4. Abschlussresolution des 2. Bündniskongresses

5. Die Trägerorganisationen und Trägerpersonen, Bündnis-Rat, Plattformen und weitere Unterstützer

6. Mobilisierung zum mitmachen, Spendenaufruf, Kontakt

Bündnis-Rat: Solidarität mit Monika Gärtner-Engel

Unser entscheidender Beitrag zur Solidarität ist der entschlossene Aufbau des Internationalistischen Bündnisses!

Wir Teilnehmerinnen und Teilnehmer des 7. Treffens des Bündnis-Rat des Internationalistischen Bündnisses am 8.10.17, die Mitglieder und Trägerorganisationen des Bündnis-Rats stellen sich mit aller Entschlossenheit auf die Seite aller, die Opfer faschistischer Angriffe wurden:

Aktuell bekam Monika Gärtner-Engel via Twitter Morddrohungen „Findet sie – tötet sie!“. Auch gegenüber Bewohnern eines Hauses in Gelsenkirchen, in der auch der Treff International und das Kreisbüro der MLPD untergebracht ist, wurden solche über die Sprecheranlage ausgesprochen und ein Aufkleber der faschistischen NPD angebracht. Ende September wurde ein türkisches Mitglied des Bündnisses in Ludwigsburg heimtückisch überfallen und beraubt.

Wir sagen ganz klar: Keinen Fußbreit der Faschisten! Wehret den Anfängen!

Wir sind stolz, dass wir den Kampf gegen die Faschisten, gegen die AfD im Wahlkampf konsequent geführt und eine bewusstseinsbildende Arbeit geleistet haben.

Solche Angriffe zeigen uns aber auch, dass wir als Internationalistisches Bündnis und neue Kraft die Bühne betreten haben, man an uns nicht vorbei kommt. Unser entscheidender Beitrag zur Solidarität ist der entschlossene Aufbau des Internationalistischen Bündnisses. Als diese Kraft stehen wir entschieden an eurer Seite!

Seyran Cenan von der Frauenplattform: „Jetzt erst recht werden wir umso mehr Frauenpower entwickeln gegen faschistische Attacken wie gegen Monika Gärtner-Engel. Dafür machen wir uns stark!“

Die Arbeiterplattform im Internationalistischen Bündnis macht es sich zum Ziel, den Schlag gegen Kampf gegen die AfD und Faschisten in den Betrieben zu verankern.